Marcel Prause will Reimers Nachfolger im Bürgermeisteramt werden!

2019AufstellungPrause

Jetzt ist es offiziell: Die Neustädter SPD schickt Marcel Prause in den Wettbewerb um das Bürgermeisteramt in Neustadt. Das wurde am 15. Oktober mit einstimmigem Votum beschlossen. „Ich will in Neustadt Bürgermeister werden, um mich für die Bürgerinnen und Bürger einzusetzen und diese schöne Stadt weiter zu entwickeln!“ war die Kernaussage des jungen Familienvaters.

Für die Aufgabe sieht sich Marcel Prause gut gerüstet. „In meinem Beruf als Gewerkschaftssekretär muss ich zuhören, vermitteln, anleiten und entscheiden; all das ist im Bürgermeisteramt nicht viel anders“, betont der 35-jährige. Der in Neustadt aufgewachsene Sohn des Internisten und Badearztes Wilfried Prause war in seinem Beruf schon in ganz Deutschland tätig. Lebensmittelpunkt ist dabei aber immer Neustadt geblieben, egal wohin es ihn beruflich geführt hatte.

Die Ausganglage in Neustadt sei mehr als gut, die Lebensqualität nicht nur im Landkreisvergleich spitze, so Prause. Dazu sei Neustadt faktisch schuldenfrei und biete mit der hervorragenden Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte die ideale Basis für zukünftige Aufgaben und Fortschritte.

Und genau die will Marcel Prause im Neustädter Rathaus im Team mit Stadtrat und Stadtverwaltung voranbringen. Dazu habe er viele Ideen und Vorstellungen gesammelt, habe mit vielen Leuten gesprochen und den Bürgerinnen und Bürgern zugehört und so solle es natürlich auch in der Zukunft sein.

Dass die Pflichtaufgaben erledigt werden sei für ihn eine Selbstverständlichkeit. Daneben wolle er den gesamten Lebensraum Neustadt gestalten und die hohe Qualität vieler Bereiche erhalten, aber auch gezielt weiter verbessern. Zu den Schwerpunkten zählt Marcel Prause den Bau von bezahlbaren Wohnungen und die Entwicklung weiterer Baugebiete um jungen Leuten die Chance zu bieten dauerhaft in Neustadt zu bleiben. Darüber hinaus sieht Prause das vielfältige und qualitativ hochwertige Kultur- und Freizeitangebot, zum Beispiel Temporär, das Römerfest, das Stadtfest oder die Spielwoche, als unverzichtbar an.

Zudem sieht er als eine Daueraufgabe die starke und vielfältige Wirtschaft in unserer Stadt auf dem bisherigen Niveau zu halten und weiterzuentwickeln. Eine wichtige Rolle spielt für Prause dabei die Ansiedlung des Technologiecampus der OTH Regensburg in Neustadt.

„Ich will für Neustadt etwas leisten und die Stadt weiterentwickeln“ sagt Marcel Prause selbstbewusst. Das Interesse daran, sich für die Stadt Neustadt zu engagieren, sei schon lange da. Mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Wahrscheinlich ist die Grundlage dafür schon in der Grundschule gelegt worden -und da war mein Lehrer Thomas Reimer, unser heutiger Bürgermeister.“

Marcel Prause

Bürgermeisterkandidat

  • Beruf: Gewerkschaftssekretär
  • Jahrgang 1984
  • verheiratet, zwei Kinder

E-Mail: marcel.prause@spd-neustadt-donau.de